Gefahr: 5G Strahlung

« Wissenschaftler warnen vor dem neuen Mobilfunkstandard »

„Offenbar bedarf es erst einer mittleren gesundheitlichen Katastrophe, ehe der Staat endlich seine Vorsorgepflicht wahrnimmt und die Risiken auf gesetzlichem Wege minimiert. Bislang haben die Gewinninteressen der Industrie Vorrang.“ sagte Dr. Lebrecht von Klitzing von der Universität Lübeck in einem Interview im Jahr 2002.

Jetzt Petition unterschreiben

Seitdem hat sich an der Situation nichts verändert, ausser dass weitere Mobilfunkstandards eingeführt wurden. Zuletzt war da die Vergabe von Mobilfunk Frequenzen für LTE in den Jahren 2010 und 2015. Durch die Planung des 5G Mobilfunks wird die Strahlung durch Mobilfunk weiter steigen: Mit teils fatalen Folgen für die Gesundheit der Bevölkerung.
5G wird die Exposition gegenüber elektro­magne­tischen Feldern im Hochfrequenzbereich (HF-EMF) stark erhöhen, die bereits für die Telekommunikation genutzt werden.Es ist erwiesen, dass HF-EMF für Menschen und die Umwelt schädlich sind.

5g Mobilfunk bringt unsere Körpereigene Frequenzen sowie jene der Natur komplett durcheinander und ist hochgradig schädigend.

Es ist an der Zeit, dass sich die Bevölkerung auf ihr Recht beruft für eine Zukunft ohne gesundheitlich belastende Mobilfunkstrahlung, auch wenn vielleicht vordergründig etwas Bequemlichkeit hergegeben werden muss. Alles andere ist nicht zukunftsführend und kann (u.a. gegenüber unseren Kindern) nicht verantwortet werden! Hilf mit deine Mitmenschen aufzuklären.

Folgende Filme erklären auf gut verständliche Art und Weise, was genau mit uns passieren wird:

Weiterführende Informationen:

www.funkstrahlung.ch
[…Der Dachverband Elektrosmog Schweiz und Liechtenstein wurde von zehn Organisationen gegründet, die sich seit Jahren und Jahrzenten für den Schutz von Mensch, Tier und Umwelt vor nichtionisierender Strahlung einsetzen. Er ist politisch und konfessionell neutral, verfolgt keine kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn.Aufklärung der Bevölkerung über die Risiken von Funkstrahlung und Starkstromleitungen…]

www.ibes.ch
[Neues Handynetz 5G könnte Krebs fördern]

diagnose:funk
[…Es ist erwiesen, dass diese Technik für Menschen und die Umwelt schädlich ist. Die Redaktion hat hierzu ein Interview mit Jörn Gutbier geführt…]

Gigaherz.ch
[…Weit mehr als 180 unterzeichnende Wissenschaftler und Ärzte von 36 Ländern, empfehlen ein Moratorium beim Ausbau der fünften Generation für Telekommunikation, bis potenzielle Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt vollständig durch industrieunabhängige Wissenschaftler erforscht wurden…]