Kategorie: Gesundheit

Bist du ein guter Entgifter?

Wer sich mit dem Thema gesunde Ernährung beschäftigt, wird sich früher oder später auch mit dem Thema Entgiftung auseinandersetzen, heute auch oft Detox genannt. Dabei geht es darum Schadstoffe und Umweltgifte zu verarbeiten und wieder auszuscheiden. Dass diese Gifte und Schadstoffe nicht nur über Nahrung, Wasser und Luft aufgenommen werden, sondern auch über die Haut und dass die alltägliche „Körperpflege“ Produkte dabei eine gefährliche Rolle spielen, ist bisher nur wenigen bekannt. Welche Entgiftungsmethoden bringen wirklich Vorteile? Praktikables Methodenwissen zur Selbsthilfe in Sachen Entgiftung & Stoffwechselanregung in einem kompakten Film von unter 60 Minuten.  …das ist die Mission des neuen Lebendig-Filmprojkets...

Read More

Newsletter über Impfungen

Doku „Man Made Epidemic“ ab sofort online! Manchmal könnte man meinen, wir bewegen uns geradewegs auf eine weltweite Konzerndiktatur zu. Nein, in diesem Fall rede ich nicht von TTIP oder CETA oder ähnlichem, sondern über Dokumentarfilme, in denen das Thema Impfstoffsicherheit kritisch behandelt wird. „Vaxxed„, der Film von Dr. Andrew Wakefield ist gleich mehrmals aus amerikanischen Filmfestivals geflogen – ohne vernünftige Begründung und offensichtlich auf Druck von Pharmalobbyisten. Doch das hat dem Film sogar unerwartete Publicity eingebracht. Derzeit tourt „Vaxxed“ durch die gesamte USA, und das wohl recht erfolgreich. Auch „Man Made Epidemic“ befasst sich – neben anderen Ursachen...

Read More

Magnesioumchlorid (MgCl)

MgCl ist in der Lage viele (unheilbaren) Krankheitsbilder stark zu verbessern, meist aber vollständig zu HEILEN! Dies hier ist nur ein unvollständiger Auszug – es gibt noch wesentlich mehr Anwendungsgebiete mit nachweislichen Heilerfolgen… Magnesiumchlorid: Arthrose und Osteoporose sind heilbar! Ein gravierender Mangel an Magnesium ist heute weit verbreitet. Schuld sind nicht zuletzt die ausgelaugten Böden, die nur noch magnesiumarmes Gemüse und Korn hervorbringen. Dabei ist Magnesium überlebenswichtig. Es kann nicht nur „unheilbare“ Krankheiten wie Arthritis heilen; der Körper benötigt es auch zur sauberen Zellteilung. Mit einem zu tiefen Magnesiumspiegel entstehen entartete Zellen – Krebs.  …Weiterlesen… Chemisches oder natürliches Magnesiumchlorid? Das chemische MgCl aus der Apotheke ist nicht empfehlenswert! „Magnesium kann von unserem Organismus nur dann aufgenommen werden, wenn die beiden Vitamine B6 und B1 zugegen sind. Genauso verhält es sich mit Vitamin E, Selen und Zink.“ (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/magnesiummangel.html Vitalstoffe – egal ob Vitamine, Enzyme oder Mineralstoffe – sollten nicht einzeln eingenommen werden, sondern immer im Verband mit anderen. Und genau dies ist der Fall bei dem Magnesiumchlorid aus dem Toten Meer! Es enthält nur 49% MgCl. Die verbleibenden 51% setzen sich aus den anderen 3 Hauptmineralien zusammen: Kalium, Natrium und Kalzium. Dies könnte auch eine Erklärung dafür sein, warum es solch ausserordentliche Heilreaktionen hervorruft. Natürliche Vitalstoffe kombiniert, unterstützen sich gegenseitig! Dokument mit Detailinformationen kann hier gratis heruntergeladen werden: Shop...

Read More

XYLIT

hervorragend für die Zähne: hemmt Karies, repariert den Zahnschmelz, hemmt Zahnstein und Zahnfleischentzündungen Zucker ohne Insulinanstieg, niedriger glykämischer Index, gut für Diabetiker künstlicher Zucker wie Aspartam oder „Light“Produkte oder „Zero“Produkte sind krebserregend! Xylit-Zucker hingegen hat Heilwirkung!!! Gewicht: die Sucht nach Süßigkeiten lässt nach, je mehr Xylitol wir zu uns nehmen Insulinspiegel wird gesenkt (man setzt also weniger Fett an) Brustkrebsrisiko verringert sich wirkt alkalisch! Körper wird in ein basisches Milieu versetzt!! (ganz wichtig!) gut gegen Osteoporose antibakteriell: Mittelohrentzündungen, Bronchitis etc. (also bei Ohrenweh Xylit lutschen!) hemmt Steptokokken!!! hemmt Candida!!! schützt vor chronisch degenerativen Krankheiten!!! hemmt den Alterungsprozess Hilfe in den Wechseljahren!!! (gut für alle Mamis!) Hilfe bei Hormonstörungen!!! stärkt das Immunsystem (man wird also weniger krank) Das Dokument mit weiterführenden Informationen kann hier gratis bestellt werden:...

Read More

Borax – wie es auf die Gesundheit wirkt

Borax – auch bekannt als Natriumborat, Natriumperborat, Natriumtetraborat-Decahydrat, Dinatriumtetraborat-Decahydrat Borax ist ein natürlich vorkommendes Mineral (Kalifonien, Türkei) Es leitet Candida-Pilze, Fluorid und Schwermetalle aus Stark desinfizierend bei Pilzen und Viren Es baut Knochen auf Es baut pathologische Verkalkungen ab (in Gewebe, Organen, Gelenken) Knochenfrakturen heilen etwa in der halben Zeit Borax hat einen pH-Wert von 9-10, ist also stark alkalisch (im Gegensatz zur Borsäure!) Radioaktivität: absorbiert radioaktive Strahlung Borax erhöht auf natürliche und unschädliche Weise den Hormonspiegel auf ein gesundes Niveau. Bei Männern hebt es den Testosteronspiegel, bei Frauen ersetzt es auf natürliche Weise eine schädliche chemische Hormonersatztherapie während der Wechseljahre, ohne Erhöhung des Brust- oder Endometriumkrebsrisikos. Es senkt den PSA-Wert bei Prostatakrebs und lässt Tumore schrumpfen. Verbessert die Membranfunktion der Zellen (Krebs, Alzheimer, etc.) Bormangel bewirkt eine Hyperaktivität der Nebenschilddrüse. Diese produziert zu viele Hormone, die Kalzium aus den Knochen lösen und den Blutwert damit anreichern. Dadurch wird Kalzium im Gewebe, den Gelenken etc. eingelagert und verursacht Verkalkungen und Steinbildung in den Organen! Auch wird bei Bormangel Magnesium ausgeschwemmt. Fungizid: Candida hat mittlerweile jeder zivilisierte Mensch (durch Antibiotikagaben). Candida behindert/blockiert die Aufnahme von Mineralstoffen. Dieser Mangel führt zu schwersten Erkrankungen. Borax ist ein hochwirksames pilztötendes Mittel! Es ist derart wirkungsvoll, dass es in hoher Konzentration eingenommen (z.B. als Kur) mehr oder weniger zu Erstverschlimmerungen kommen kann („Herxheimer Reaktion„). Das ist aber eine kurze Heilreaktion des Körpers mit anschließend...

Read More

Follow me

Newsletter